Anders lernen – Modelle für die Zukunft

 

Karl Gebauer - Modelle für die ZukunftEs gibt sie, die andere Schule, nicht nur in Skandinavien, sondern auch bei uns in Deutschland. Dieses Buch stellt innovative Modelle vor und setzt angesichts des langen Schattens von Pisa ermutigende Impulse.

Warum gehen so viele Schüler zur Schule, als gingen sie zum Zahnarzt? Kinder sind begierig zu lernen, dennoch ist es mit der Freude nach dem Schuleintritt oft schnell vorbei. Passen Lust und Leistung nicht zusammen? Dieser Band stellt in acht Beiträgen Modelle aus der Praxis vor, die neue Wege aus der Bildungsmisere zeigen. Eindrucksvoll dokumentieren sie erfrischend andere Formen des Lernens – von Kindergärten bis hin zu neuen Schulmodellen, die eng mit der Arbeitswelt vernetzt sind. Ob es um Team- und Projektarbeit geht, um den angstfreien Umgang mit Fehlern, um andere Formen der Validierung fernab von Noten, um die Abschaffung von Einzelfächern oder ob es sich um ein grundlegend verändertes Rollenverständnis der Lehrer handelt – die Resultate sind frappant. Ein Buch, das zeigt, wie Lernen – ist es von einer Atmosphäre des Vertrauens, des gegenseitigen Respekts, der emotionalen Kompetenz aller Beteiligten getragen – wieder gelingen kann.

Modellbeispiele sind die Bodenseeschule St. Martin in Friedrichshafen, die Schule Borchshöhe in Bremen, das „LERNWERK“ der ZEIT-Stiftung in Hamburg, die Internatsschule Schloss Salem u.v.a.

Broschiert: 248 Seiten
Verlag: Patmos; Auflage: 1 (2005)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3530401811
ISBN-13: 978-3530401813
Größe und/oder Gewicht: 20,2 x 13,2 x 2,2 cm

Schreibe einen Kommentar