MIT KINDERN VIELE FACETTEN VON SPRACHE ERLEBEN

ENTWICKLUNG EINER ERZÄHLKULUTR IM KINDERGARTEN

Erzählen, Vorlesen und das Betrachten von Bilderbüchern sind wichtige Bestandteile einer sprachlichen Bildung. Als Bedingungen für einen erfolgreichen Spracherwerb gelten:

  • ein wertschätzendes Erziehungsklima,
  • sichere Beziehungen,
  • ein feinfühliges Kommunikationsverhalten.

Kinder müssen immer wieder die Erfahrung machen, dass sie mit ihrer Sprache etwas bewirken können. Die Erfahrung von Selbstwirksamkeit beflügelt das eigene sprachliche Handeln. Forschungsergebnisse über die Wirksamkeit von Sprachfördermaßnahmen deuten darauf hin, dass vor allem eine empathische Beziehung eine positive Auswirkung auf Sprachentwicklungsprozesse hat.

Facetten eines neuen Sprachbildungskonzeptes sind:

  • Reden über die Dinge des Alltags,
  • Handlungsbegleitendes Sprechen,
  • Vorlesen in den Familien und in der KITA,
  • über Bilderbücher und Geschichten sprechen,
  • Erzählen, Erfinden und Aufschreiben von Geschichten,
  • Laut- und Sprachspiele, Gedichte, Reime und Lieder,
  • Spiele aller Art,
  • über Konflikte reden.

Vor allem sollten die Erwachsenen für die Kinder ein sprachliches Vorbild sein. Wertschätzung aktiviert das Motivationssystem. Es gilt daher, allen interaktiven Prozessen eine große Aufmerksamkeit zu schenken. In diesen Zusammenhang gehört auch die Kultur des Erzählens. Wenn Kinder erzählen, dann finden sie eine sprachliche Form für ein Ereignis, das sie selbst erlebt haben und das bedeutsam für sie war. Vergangenes wird erinnert und gegenwärtig dargeboten. Damit Erzählen gelingt, braucht es interessierte und aufmerksame Zuhörer. Sie schaffen mit ihrer Aufmerksamkeit den Raum für das freie Erzählen und geben dem erzählenden Kind die Chance, seine eigene Aufmerksamkeit zu erweitern. Der Vorgang des Erzählens ist ein schöpferischer Akt und schafft einen gemeinsamen Erfahrungsraum. Im Akt des Erzählens werden Beziehungen thematisiert und gleichzeitig erlebt.

Im Vortrag werden unterschiedliche Zugänge zur Entwicklung einer dialogischen Gesprächskultur dargestellt.